Auf dieser Seite finden Sie Wissenswertes rund um das Thema Hirschhorn. Da wir gerade im Aufbau sind, werden die Informationen nach und nach bereitgestellt.

Geschichte des Knopfes

Knopfmuseum Schmölln Im Knopfmuseum Schmölln erfahren Sie alles über die Entwicklung der Knopfherstellung in der einstigen Knopfhauptstadt Europas. Vom Perlmutterknopf über Steinnussknöpfe bis hin zur Hirschhornknopfherstellung. Nähere Infos finden Sie hier.
Das Knopfbuch Das Knopfbuch - Eine umfassende und grafisch hervorragend aufbereitete Arbeit zur Geschichte und Herstellung von Knöpfen. Zu sehen und lesen unter knopfbuch.de

Das Hirschgeweih

Bezeichnungen der Teile eines Geweihes bzw. der Abwurfstange
Aufbau des Geweihes

Als Rohmaterial zur Herstellung eines Hirschhornknopfes werden hauptsächlich Geweihe und Abwurfstangen von Rothirschen und Dammhirschen verwendet.

Ein Geweih ist ein auf Stirnbeinfortsetzen, den sogenannten Rosenstöcken bzw. Hirschhornrosen, aufgesetztes Knochengebilde. Es wird einmal im Jahr abgeworfen und wächst anschließend wieder nach. Dabei nimmt es bis zum 15. Lebensjahr (15. Kopf) an Größe zu und wird reicher an Enden.

Entwicklung des Geweihes nach Lebensalter


Copyright © 2003 - 2016 Impressum / Disclaimer
Alle genannten Warenzeichen, Marken und Logos sind Besitz ihrer jeweilig registrierten Eigentümer.
Links unterliegen nicht der inhaltlichen Verantwortung der Betreiber dieser Seiten
Echt-Hirschhorn.de | Antler-Crafts.com